christoph-mezger.de

Bautagebuch (Innenausbau)

Letzte Aktualisierung: 2007-12-28

15./28. Dezember 2007: Jahr 1 geht zu Ende

^

In den letzten Wochen ist nicht mehr sonderlich viel geschehen, weshalb ich nun, knapp ein Jahr nach dem Umzug, das Kapitel 'Hausbau' abschließen will.
Ende November erhilt ich nochmals (teure) Post vom Notar, die Wohnung gehört mir jetzt auch offiziell laut Grundbuch.
Und gestern ist auch die letzte noch ausstehende (ebenfalls recht hohe) Rechnung bei mir eingetrudelt. Netterweise ist sie zurückdatiert und noch mit 16% MwSt. abgerechnet...
Ich genieße jedenfalls die Zeit, die ich jetzt nicht mehr im Auto sitze, gehe deutlich öfter ins (eigene) Kino als früher und bin mit der Wohnung zufrieden. Was will man mehr?

Die zweite konzertierte Aktion in Sachen "Kissen" (Mitte November) war erfolgreich. Außerdem haben mir meine Marokkaner bei ihrem ersten Besuch in Aalen weitere Dinge zur Ausstattung des Marokko-Zimmers mitgebracht - und den Raum sofort in Beschlag genommen.

31. Oktober 2007: Herbst

^

Oha, ich habe offensichtlich ein wenig nachzuholen... :-)
In den letzten Monaten wurden die neuen Häuser (wenn auch mit immer noch existenten Restmängeln) abgenommen.
Draussen wird es wieder früher dunkel, es ist nasskalt und neblig. Ich widme mich deshalb wieder stärker dem 'Innenausbau' (in der Wohnung), insbesondere der Ausstattung des Marokko-Zimmers. Inzwischen gibt es marokkanische Lampen, einen Berber-Teppich aus dem Atlas und einen renovierten Teetisch; am Wochenende nähe ich weitere Kissenbezüge, damit sich die geerbten Kissen besser einfügen.



Offenbar kann man es sich auch in der noch nicht ganz fertig gestellten Lümmelecke schon gut gehen lassen...

03. Mai 2007: Regen!

^

Vor zweieinhalb Wochen wurden die ersten Pflanzen um die Häuser gesetzt, und heute hat es zum ersten Mal geregnet. Es war wirklich nicht viel, wegen mir darf da gerne noch mehr kommen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, auch wenn der Bereich bis heute noch abgesperrt und nicht ganz fertig gestellt ist.



Vor der grossen Pflanzaktion waren nochmal die großen Bagger im Einsatz:


07. April 2007: Dicht

^

Was tut man nicht alles für ein Foto: es ist Ostersamstag, und mein Wecker klingelt so früh wie sonst zur Arbeit. Die Nacht war leider nicht ganz so kalt wie erhofft, aber es reicht zu einem besonderen Bild.
Ich habe mir im Büro die neue Thermokamera ausgeliehen und damit das Haus auf Wärmeverluste abgeklopft. Fazit: das Haus ist dicht.



Thermokamera, Südseite. Aussentemperatur ca. 2C, innen ca. 20C. Zum Vergleich ein reales Foto vom gleichen Standort.



Sehr schön zu sehen: die Fensterscheiben spiegeln Licht und Wärme, man sieht in beiden Bildern das Haus 6. Von den Heizkörpern ist nichts zu sehen, die Rolladenkästen sind kühl.

26. März 2007: Online!

^

Heute war ein gaaanz wichtiger Tag: nach 95 Tagen habe ich endlich(!) wieder einen Telefon- und Internet-Anschluss.
Ausserdem habe ich aus Termingründen auch den Einbau der Duschkabine und die Anlieferung meines Esstisches auf heute legen lassen - und ausnahmsweise hat heute sogar alles funktioniert!
Ich kann jetzt also an einem großen Tisch essen, ohne Neoprenanzug duschen, telefonieren, Mails abrufen - und wieder aktuelle Berichte ins Netz stellen.

24. Februar 2007: Oh je...

^

Also so langsam könnte ja mal Bewegung in manche Sachen kommen. Im Keller sind noch Löcher zur Tiefgarage, meine Duschabtrennung fehlt (Monteur war da, aber Seitenteil wurde zu lang bestellt), der Fenstergriff im Schlafzimmer fehlt immer noch, und Telefon und Internet gibt's auch noch nicht.
Vielleicht mal was Positives: die Küche ist seit dieser Woche komplett, der Elektriker war da (Treppenhaus, Waschraum), die Aussenbeleuchtung wird montiert.
Mein Wohnzimmer habe ich halbwegs eingerichtet (soweit das ohne Möbel geht), im Büro herrscht noch Chaos.



Ach ja: wenn's auf der Ostalb schneit, dann richtig (wie hier am 24.01.2007)

12. Januar 2007: erste Woche

^

Die erste Woche in Aalen ist vorbei. Ist zwar nichts mit länger schlafen, aber dafür bin ich etwa zwei Stunden früher zu Hause.
In der Wohnung funktionieren inzwischen auch Spüle, Heizung und Co, aber es gibt noch jede Menge zu tun. Heute kamen weitere Lampen dazu, im Büro sollte es auch mal vorwärts gehen. Das Parkett ist ausgetrocknet, ich könnte so langsam mein Wohnzimmer einräumen.

03. Januar 2007: neues Parkett

^

Das 'richtige' Parkett ist da!
Heute legen, morgen schleifen, danach dann noch versiegeln. Im Gegensatz zu 'Ahorn würfelartig' halte ich die 'Eiche leiterartig' für eine deutliche Verbesserung.



Die restlichen Räume sind derzeit bei weitem nicht so fotogen wie das Wohnzimmer...

02. Januar 2007: Umzug (Teil 1)

^

Heute war Umzug. Und auch die kommenden Tage wird noch Umzug sein. Aber der größte Brocken (in Esslingen, nicht im Harz!) ist geschafft.
Ein herzlicher Dank gilt meinen vier Helfern, die mich seit heute Morgen unterstützt, den 7,5-Tonner be- und in Aalen wieder entladen haben. Trotzdem werde ich noch ein paar Nächte in Esslingen verbringen: es gibt noch kein Wasser in der Küche in Aalen, keine Duschkabine usw... Beim Pendeln werde ich dann auch den Rest der noch in Esslingen verbliebenen Habseligkeiten (inkl. Schlafsack) nach und nach 'gen Aalen fahren.



Ach ja: mein Parkettleger war heute da und hat neu grundiert - und will morgen das richtige Parkett im Wohnzimmer reinlegen. Ein Grund mehr, morgen in Aalen zu sein und Schränke aufzubauen...

In Esslingen ist es jetzt recht trostlos: noch ein Radio, Fernsehen nur noch über den PC (gelobt sei die TV-Karte!), aber dafür ein funktionsfähiger Internet-Zugang - das fehlt in Aalen noch. Zum Feierabend gibt's ein Hefewoitza und die restlichen Mauldäschle von heute Mittag.

20. Dezember 2006: Fast fertig.

^

Die letzten offenen Punkte von letzter Woche sind in Arbeit: die Glasscheiben am Balkongeländer wurden heute eingebaut und die Abstellbox montiert. Das Parkett im Wohnzimmer war zu meiner Überraschung bereits heute Morgen komplett rausgerissen, dafür liegt der Teppich in den drei Zimmern.
Das Highlight heute ist aber definitiv die Küche:
der Einbau war bereits gegen 16:00 Uhr abgeschlossen, es fehlen nur noch ein paar Blenden (falsche Farbe) sowie die Anschlüsse. Und das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach echt sehen lassen!
 

15. Dezember 2006: So ein Mist!

^

Heute Nachmittag hat mich schier der Schlag getroffen: im Wohnzimmer liegt das Parkett. Die schlechte Nachricht: es ist das falsche Parkett. Ahorn, nicht Eiche, und in Würfelform, nicht leiterartig. Noch keine Ahnung, wie das weitergeht, ich habe jedenfalls sofort den Bauleiter informiert. Am Montag entscheidet sich das weitere Vorgehen.
Ansonsten ist die Sanitärinstallation nun fast fertig, die Elektriker sind da und der Zähler ist gesetzt (aber noch nicht verkabelt). An den Bodenfliesen werden die Dehnfugen gesetzt.
 

13. Dezember 2006: Endspurt

^

Nachdem gestern kein Handwerker das Treppenhaus betreten durfte, war heute wieder Hochbetrieb: die Rollladenbauer sind da und haben bereits mehr als die meisten Rollläden im DG und im EG eingebaut. Die Heizkörper sind z. T. wieder angeschlossen. Die Küche ist gefliest, ebenso der Boden in Flur, WC und Bad. Die beide. WCs sind eingehängt. Und der Zugang zum Haus 6 ist gepflastert.
 

08. Dezember 2006: Es wird wohnlich

^

Heute müsste der Boden gefliest worden sein - bestätigen kann ich es aber nicht, da heute Morgen noch nichts gefliest war und ich heute Nachmittag nicht mehr ins Haus reingekommen bin. Zum ersten Mal ausgesperrt...
Die Malerbrigade hat heute Morgen die letzten frisch tapezierten Wände gestrichen, der Balkon hat seine Platten und im Treppenhaus ist teilweise das Geländer montiert.
Was fehlt noch (die ToDo-Liste für KW 50/2006):
Elektrozähler und Schalter, Sanitärinstallationen, Balkonverglasung und -box, Teppiche, Türen, Heizkörper, Rollläden, Parkett, Kellerwände. Das wär's dann.

01. Dezember 2006: Phasenwechsel

^

Die Wände in Bad und WC sind größtenteils gefliest, es fehlen noch die Fugen (und im WC die Verblendung der Abwasserrohre). Die Wände im WC wurden oberhalb der Fliesen vollends verputzt.
Bei den Türzargen gibt es keinen weiteren Fortschritt, aber die Türen selbst liegen jetzt in der Küche bereit. Im Wohnzimmer stehen außerdem die Glasscheiben für den Balkon.
Die Heizung ist aus, die Heizkörper sind abgenommen: sieht stark danach aus, dass nächste Woche der Maler und der Fliesenleger viel zu tun haben.
Im Aussenbereich ist der erste Teil der Wege (zum Haus 4) gepflastert.

28. November 2006: Fliesen, Türen, Wege.

^

Die Wände im WC sind gefliest. Gefällt mir gut, auch die (etwas größere) Höhe (oben eine halbe Fliese umlaufend) passt. Könnte höchstens noch Probleme mit dem Spiegel über dem Waschbecken geben...
Die Bohrung vom Dunstabzug ist jetzt auch endlich da. Im Flur sind die Türzargen eingesetzt. Und draussen wird der Weg gepflastert.
Bin heute nochmal bis zum Dach hochgestiegen, bevor das Gerüst weg kommt - und habe bei der Gelegenheit ein prima Nebel-Foto geschossen:
 

Der Nebel beginnt übrigens kurz hinter dem Schild "Achtung Nebelwand 800 m" (an der B19 bei der Papierfabrik Palm) - und das Ende der Wand liegt (nach meiner Erfahrung) etwa 36 km weiter an der B466 irgendwo kurz vor Weißenstein.

24. November 2006: Aussenausbau

^

Die Fassade ist fertig! Putz und Farbe sind dran, die Wegbegrenzungen sind gesetzt und der Rest ist in Arbeit.
Innen ist die Elektroinstallation mit dem Sicherungskasten vollendet worden, das Bad hat auf drei Seiten Fliesen bekommen. Die Fussbodenheizung bollert vor sich hin und erreicht inzwischen im Bad schon 31C.
Von den Türen ist ebenso wenig zu sehen wie von der neuen Bohrung für den Dunstabzug (sollte heute aber noch kommen).

17. November 2006: Innen nichts Neues?

^

Dank dem Estrich im Treppenhaus kann ich über keine Fortschritte in der Wohnung berichten - falls es sie denn gäbe.
Die letzten offenen Termine sind durch, die Küchenplanung ist abgeschlossen. Bei den Wandfliesen sollte es dann schnell gehen, ich rechne eigentlich bis Mitte der Woche mit einem gefliesten Bad - unter der Voraussetzung, dass die Heizung läuft und der Putz endlich trocknen kann.
Im EG liegen auch schon Türen, die auf den Einbau warten.

09. November 2006: Innenausbau Phase 2

^

Endlich ist der Estrich drin! Vermutlich am letzten Freitag kam er rein, am Donnerstag war jedenfalls die Fussbodebnheizung gelegt. Der Estrich war gestern bereits begehbar, in der Küche lagen die Wandfliesen.
Der Boden federt stellenweise noch ungewöhlich stark und zeigt noch keine Risse - ein Zeichen für viel Feuchtigkeit. Tagsüber wird es auch gerade noch über 10C warm, ab Sonntag soll es dann wieder kälter werden.
Am Montag habe ich einen Termin mit dem Fliesenleger, dann geht es so richtig zur Sache - auch wenn Estrich und Putz noch nass sind.

27. Oktober 2006: Es geht weiter

^

Der Oktober ist am Ende viel zu warm, vielleicht hilft es ja beim Putz trocknen; der ist inzwischen nämlich komplett.
Die Heizkörper sind installiert (Ausnahme: Bad), mit den Heizungsleitungen wurde begonnen. Die Leitungen entlang der Südseite sind fast komplett, der Rest kommt am Montag. Und dann kann endlich der Estrich in die Wohnung!
Zwischen den Häusern wird das Gelände nivelliert, so dass der Eingang zu Haus 6 dann nicht mehr im 1. Stock herumschwebt...

17. Oktober 2006: Es ist feucht

^

Die Wohnung hat in den Wohnräumen (Ausnahme Bad und WC) nun endlich den Putz an den Wänden. Und draussen frieren die Autoscheiben zu - keine optimale Konstellation.
Bei den Leitungen im Bad (Waschbecken) hat sich immer noch nichts getan, da stockt es schon wieder seit 4 Wochen. Und wenn da nichts passiert, dann gibt es natürlich auch keine Leitungen für die Heizung...

13. September 2006: Es ist angerüstet

^

Probleme im Bad:
Abstand Waschbecken rechts - Wand nur 20 cm (Heizkörper baut ca. 12 cm vor)
Heizungsinstallation fehlt noch; kommt vermutlich nach Wandputz.

08. September 2006: Rangeklotzt

^

Ich fürchte, ich hab noch gar nicht alles entdeckt, was die letzte Woche so alles vorangegangen ist. Also:
- das Dach ist mit Kies und Erde für die Bepflanzung vorbereitet (ohne Gerüst?!).
- die Sanitärinstallation ist praktisch fertig (nur 14 Tage für das gesamte Haus!)
- die Rahmen im Treppenhaus sind drin, die Fenster weitgehend

29. August 2006: Weiter geht's

^

Die Aufzugstüren und die zugehörigen Einbauten sind drin, d. h. es könnte jetzt verputzt werden.
Bevor das so weit ist, müssen aber erst mal die ganzen Rohre für Sanitär und Heizung eingebaut werden - und auch da tut sich jetzt endlich wieder was.

11. August 2006: Sommerferien!

^

Von wenigstens zwei Firmen weiss ich, dass sie gerade Betriebsferien haben, aber dem Baufortschritt nach müssen es mehr sein - eigentlich alle: es ist absolut nichts passiert.
Wird wohl auch in der kommenden Woche so sein, jedenfalls lasse ich den Baustellenbesuch in der KW 33 prophylaktisch ausfallen.

08. August 2006: Kabel da, wo sie hingehören

^

Die Dosen im Wohnzimmer sind immer noch falsch, macht aber nichts. Schlimmer war der Lichtschalter (genau da, wo ich ihn nicht haben wollte) und der Herdanschluss in der Küche (hätte den Dunstabzug verhindert). Inzwischen ist aber alles da, wo es sein sollte (bis auf die Dosen...)
Im Treppenhaus gibt es ein Oberlicht mehr - mal sehen, wann das Dach komplett wird. Ansonsten ist vermutlich erst mal Sommerpause - zumindest bei den entscheidenden Handwerkern.

27. Juli 2006: Schlitze und Kabel

^

Inzwischen dürften bereits die meisten Kabel in meiner Wohnung verlegt sein. Im Moment sieht es aber noch ziemlich wild aus, überall liegen Steine, Beton und Werkzeug rum. Gleichzeitig springen die Handwerker rum, so dass an ein echtes Aufnehmen der Kabeltrassen nicht zu denken ist. Das muss ich dann wohl am Wochenende machen.
Im Wohnzimmer ist ein Satz Dosen nicht da, wo er eigentlich hin sollte; wahrscheinlich komme ich damit zurecht, ich muss halt etwas umplanen. Aber jetzt wieder alles rausreissen lassen?

24. Juli 2006: Umgeplant

^

Das Dach macht keine Fortschritte, aber das Gerüst ist weg - offenbar braucht das Oberlich doch noch etwas länger. Statt des Gerüstes sind jetzt die Fenster drin, wenn auch noch nicht alle Rahmen mit Scheiben versehen sind. Und sofort werden die Gipsdielenwände gesetzt - bei mir fehlen sie noch, aber das EG und die andere Hälfte im OG sind bereits in die einzelnen Räume aufgeteilt.
Der Vorteil daran: es kommt noch keine Rechnung (das Dach ist ja noch nicht fertig), aber es geht voran - mit diesem Zustand kann ich ganz gut leben.

14. Juli 2006: Es hakt...

^

Das Wasser von letzter Woche ist rausgekehrt, die Wohnung trocken gelegt. Ansonsten tut sich im Haus aber fast gar nichts. Im Aussenbereich wurde Erde aufgeschüttet, auf dem Dach nicht. Dort fehlt noch ein Oberlicht, weshalb die Erde noch nicht aufs Dach kann. Solange da oben noch gerbeitet wird, muss auch das Gerüst dran bleiben, dessen Balken auch in die Durchbrüche für die Fenster ragen - also bleiben die (fertigen) Fenster noch weg. Solange aufgrund der nicht eingebauten Fenster noch Wasser in die Wohnung laufen kann, werden die Gipsdielenwände nicht eingebaut und die Elektro- und Sanitärinstallation kann nicht beginnen. So läuft das jetzt - oder auch nicht.

07. Juli 2006: Beginn Innenausbau

^

Das Dach ist drauf, damit kann nun der Innenausbau beginnen. Ein paar Handwerker waren aber so fix, dass sie angefangen haben, noch bevor das Dach drauf war:
- im Keller sind bereits die ersten Metalltüren eingesetzt
- die Elektriker haben im EG bereits begonnen, die ersten Kabel einzuziehen

Was an Rohbauarbeiten noch aussteht:
- Dachfenster und -bepflanzung
- Gipsdielenwände (vermutlich erst, nachdem die Fenster drin sind)
- Anschluss der Dachentwässerung an die Abflussrohre (die beiden Winkelstücke direkt nach dem Ablauf fehlen, das Wasser läuft so vom Dach ins Haus).